Parodontologie

Wussten Sie, dass eine Parodontitis das Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle erhöht?

Das besondere Risiko einer Parodontitis geht von den Bakterien aus, die sich unbemerkt über den gesamten Zahnhalteapparat ausbreiten und selbst tief in den Kieferknochen dringen können. Dort angekommen, verursacht eine Parodontitis nicht nur schwere Schäden an der Zahn- und Knochensubstanz sondern begünstigt auch andere Krankheitsprozesse im Körper.

Eine Parodontitis erkennen Sie meist daran, dass Ihr Zahnfleisch beim Zähneputzen blutet. Dann liegt eine Entzündung vor und kann im weiteren Verlauf die Rückbildung des Zahnfleisches hervorrufen, wodurch die Zahnhälse immer stärker freigelegt werden. Empfindlichkeiten gegenüber Kälte oder Hitze sind die ersten Anzeichen.

Wird die Parodontitis nicht frühzeitig behandelt, sind Lockerungen der Zähne und sogar Zahnverlust die Folge. In den meisten Fällen entsteht eine bakterielle Entzündung in der Mundhöhle dann, wenn die Zahnpflege unzureichend ist.

Damit es gar nicht so weit kommt, können Sie mit regelmäßiger Prophylaxe in der Zahnarztpraxis und zusätzlichem Engagement Ihre Zähne langfristig gesund halten. In unserem Prophylaxe-Center in Köln-Müngersdorf erhalten Sie ein großes Angebot an Möglichkeiten, aktiv zu Ihrer Zahngesundheit beizutragen. Sollte es dennoch zu einer Parodontitis kommen, sind wir für Sie da.

Im Rahmen unserer Parodontitisbehandlung entwickeln wir einen individuellen Therapieplan und befreien Ihr Gebiss von der bakteriellen Entzündung.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Parodontitisbehandlung? Gerne sind wir Ihnen behilflich. Sprechen Sie uns an.

Parodontologie Köln