Keramikimplantate | Zirkonoxid-Implantate

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Zahnimplantat in den Kiefer zu pflanzen.

Nachdem sich die Wirkung der Betäubung voll entfaltet hat, wird der Knochen im Bereich der Implantation durch Öffnung des Zahnfleisches freigelegt. Mittels eines keramischen Bohrers wird der notwendige Hohlraum für das einzusetzende Implantat geschaffen. Nach Einsatz des Implantats wird das Zahnfleisch vernäht, so dass das Implantat nun einheilen und mit dem Knochen verwachsen kann.

In manchen Fällen ist es aber auch möglich, das Implantat direkt durch das Zahnfleisch hindurch zu inserieren.

Die Sofortimplantation (SCC Short Cut Concept® nach Dr. Volz) macht es möglich, ein Zahnimplantat direkt nach der schonenden Entfernung des Zahns in das entstandene Zahnfach einzupflanzen.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass auf diese Weise sowohl der Knochen als auch das Zahnfleisch nahezu vollständig im natürlichen Zustand erhalten bleiben. Da keine zusätzliche Abheil- und somit Wartezeit benötigt wird, kann es zudem kaum zu Knochenabbau kommen.Swissdentalsolutions_Implantate

Sollte man während des Eingriffs feststellen, dass eine Sofortimplantation doch nicht möglich ist, wird der Eingriff beendet und die Wunde vernäht. Auch im Fall, dass das Einheilen des Sofortimplantats nicht wie gewünscht verläuft, wird es einfach wieder entfernt. Beide Zustände sind in der Regel nicht schlechter als ohne den Versuch der Sofortimplantation.

Gerne möchten wir Sie auch umfänglich über mögliche Herausforderungen aufklären:

• Klassische Titanimplantate simulieren eine chronische Entzündung, wodurch sie durch diese Reizung grundsätzlich gut einheilen. Keramikimplantate heilen dagegen komplett neutral ein; dies bedeutet aber auch, dass sie nur in den gesunden Knochen einheilen.

• Deshalb arbeiten wir mit vorbereitenden Maßnahmen, die Ihr Immunsystem optimal auf den Eingriff vorbereiten und sich zudem positiv auf Ihren gesamten Körper auswirken. So wird das Risiko einer möglichen Entfernung des Implantats aufgrund einer Entzündung weitestgehend minimiert.

Sind Sie in der Situation, dass Sie ein Zahnimplantat benötigen? Haben Sie zurzeit Probleme mit einem schon länger gesetzten Implantat, und wissen nicht genau, wie Sie weiter vorgehen möchten?

Gerne beraten wir Sie ausführlich Rund um das facettenreiche Thema Zahnimplantate, insbesondere Keramikimplantate in Köln. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis unter 0221 – 95 26 27 0 oder online.

Wir freuen uns auf Sie.